SURFACE 1.1




MA PROJEKT

WS 13/14

Oberflächen prägen unseren Alltag und beeinflussen unsere Wahrnehmung. Entsprechend trägt ihre bewußte Gestaltung wesentlich zur Unterscheidbarkeit und Qualifizierung von Räumen und Orten bei.

Das Projekt bietet die Gelegenheit für eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Gestaltungspotential von Oberflächen und Fügungen. Im Rahmen von aufeinander aufbauenden Stegreifen und Kurzentwürfen sollen die besonderen Möglichkeiten von Textur und Haptik sowie Schattenspiel und Fügungsbild untersucht werden.

Von Gußtechniken, über 3D-Scannen bis zur 1:1 Umsetzung von Prototypen werden dazu unterschiedliche manuelle und digitale Entwurfs- und Darstellungstechniken erprobt und eingeübt.

Die eingesetzten Techniken dienen zur Entwicklung von Entwurfsideen, zur Verfeinerung von Varianten und - an der Schnittstelle zwischen Atelier und Produktion - zur Kommunikation mit Fachplanern und Herstellern.

BearbeitungAnnegret Birner-Brandhoff, Roman Lukas Frueh, Silke Heitmann, Thomas Reimann, Moritz Rohde, Annika Schetelig, Luisa Walterbusch
PhaseAustellung
OrtBerlin
KategorienMaster Projekt